Das Präsidium des CAI

Das Präsidium des CAI

Das Präsidium

 

Der CAI wird von einem Präsidium geleitet, dessen Vorsitz ein Präsident (oder zwei Co-Präsidenten) und drei bis fünf Vizepräsidenten haben. Der Präsident wird von der Generalversammlung des Clubs für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Der Präsident schlägt der Generalversammlung die Namen potenzieller Vizepräsidenten vor, die ebenfalls von der Generalversammlung bestätigt werden müssen. Derzeit besteht der Ausschuss aus zwei Co-Präsidenten und vier Vizepräsidenten.

 

 

Die Co-Präsidenten

 

Beatrix FREIFRAU VON DELLINGHAUSEN 

 

Beatrix Freifrau von Dellingshausen ist Deutsche. Nach Kriegsende flüchtet die Familie über Berlin, Weserbergland nach Düsseldorf. Dort besucht sie die Schule, bekommt ihr Abitur, und absolviert ein BWL Studium mit Zusatz in Marketing und Marktforschung. Sie beginnt ihre berufliche Karriere bei  der TEAM-Werbeagentur, als Beraterin.

 

Nach einer Kurzehe wird ein Sohn geboren, der heute in München lebt. Ihre Karriere wird in der amerikanischen Werbeagentur DOYLE, DANE & BERNBACH, NYC fortgesetzt, wo sie zur Etat-Direktorin befördert wird. Sie heiratet Nicolai Maria Freiherr von Dellingshausen, Hauptgeschäftsführer DDB Deutschland. Nach der Beförderung ihres Mannes zum CEO Europa, zieht sie nach London und später nach New York um. Beatrix gibt ihre eigene Berufstätigkeit auf, da sie sich vermehrt auf die Reisebegleitung ihres Mannes konzentriert und mitwirkt bei geschäftlichen Anlässen und privater Kundenpflege. Das Paar zieht im Jahr 1988 nach Monaco um.

 

Seit Oktober 1992 verwitwet, bleibt Beatrix von Dellingshausen in Monaco wohnen. Seit 2012 ist sie Mitglied im CAI, davon  drei Jahre als Buchprüferin. Ausserdem ist sie seit 2010 Mitglied im Monte-Carlo Golfclub und seit 2013 im Yachtclub Monaco.

 

Patrick WETZEL 

 

Patrick Wetzel ist ein in Peru geborener Auslandschweizer. Er schloss sein Studium in Lima ab und studierte anschliessend an den Eidgenössischen Polytechnischen Instituten von Lausanne (EPFL) und Zürich (ETHZ). Nach seiner Tätigkeit als Chemieingenieur erhielt er seinen Master of Business Administration (MBA) am Europäischen Institut für Betriebswirtschaft (INSEAD) in Fontainebleau. Anschliessend wurde er als Unternehmensberater bei McKinsey&Co tätig, wo er als Projektmanager, dann als Partner und schliesslich als Senior Partner zahlreiche Finanzinstitutionen betreute. Er hat in der Schweiz, aber auch in Japan, in USA und in ganz Europa gearbeitet und hat ebenfalls Führungsaufgaben bei McKinsey Research übernommen, von denen ein Grossteil in Indien angesiedelt ist.

 

2012 zog er mit seiner Familie nach Monaco und wurde 2013 Mitglied des CAIs und 2015 Rechnungsprüfer des Clubs. Patrick Wetzel ist mit Yu-Ra Wetzel verheiratet, einer Deutschen mit koreanischen Wurzeln. Sie haben einen gemeinsamen Sohn. Patrick Wetzel ist ein grosser Fan von Musik und Oper, spielt Golf und interessiert sich für Wirtschaft und internationale Politik.

 

 

Die Vizepräzidenten

 

Titus GEBEL

 

Dr. Titus Gebel ist Deutscher, verheiratet mit Penda Gebel, geb. Cissé, und seit 2014 in Monaco ansässig. Der promovierte Jurist und Serienunternehmer gründete unter anderem die börsennotierte Deutsche Rohstoff AG, die er bis 2014 als Vorstandsvorsitzender leitete. Seither widmet er sich vor allem der Schaffung von sogenannten Freien Privatstädten als Weiterentwicklung von Sonderwirtschaftszonen, worüber er auch ein Buch veröffentlicht hat. Daneben ist er Verwaltungsratspräsident der Liechtensteiner Rohstoffholding Aumontis AG. 

 

Er ist seit 2015 Mitglied im CAI sowie in diversen anderen Clubs in Monaco. Seine sonstigen Interessen sind wirtschaftliche und politische Theorien, Motorsport, Ski- und Snowboard, Golf, Reisen, Musik sowie gutes Essen und Trinken.

 

 

Angela KLEIBER

 

Angela Kleiber ist Deutsche, verheiratet mit Holger Eckstein. Sie hat Politische Wissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und anschliessend Französisch an der Universität in Nizza studiert. Sie spricht Englisch, Französisch und Deutsch.

 

Sie ist seit 30 Jahren wohnhaft in Monaco und seither im Immobiliengeschäft tätig, Inhaberin und Geschäftsführerin der Agentur Lorenza von Stein, Luxury Real Estate. Durch die Vermittlung von luxuriösen Immobilien verfügt sie über ein hochkarätiges, internationales Netzwerk. Ihre Tochter Annabelle hat Finanzen in London studiert und ist heute mit ihr  im Unternehmen tätig. Angela ist Vizepräsidentin des CAIs seit 2019 und Mitglied mehrerer monegassischen Clubs, wie der Yachtclub Monaco.

 

 

Carmen SCHALL

 

Carmen Schall ist in Norddeutschland geboren und aufgewachsen.  Als Tochter eines Offiziers bei der Bundeswehr zog die Familie oft um und so kam es, dass sie ihr Abitur in der Internationalen Schule Saint-Germain-en-Laye machte, mit Deutsch als  Zusatzprüfung. Anschließend studierte sie Jura in Bonn und München, wo sie auch ihren Mann, Reinhard Schall, ebenfalls Jurist, kennenlernte. 

 

Durch die Berufswahl ihres Mannes, lebte die Familie sehr international, in mehreren Ländern und Kontinenten, was zu Folge hatte, dass Carmen ihren  studierten Beruf nicht ausüben konnte. Dafür lernte sie schnell, sich in neue Umgebungen zu bewegen und offen auf neue Menschen zuzugehen. Sie machte ebenfalls ein Praktikum für Inneneinrichtung, was bei den vielen Umzügen sehr geholfen hat, und weiterhin viel Spaß bereitet. Während eines 3-jährigen Aufenthalts in Zürich, erwarb Carmen dazu ein Übersetzer Diplom für Französich und Englisch.

 

Seit 2005 leben Reinhard und Carmen Schall in Monaco. Sie sind Mitglied des CAIs seit 2010. Carmen ist besonders an Kunst, Musik und Oper interessiert und immer bereit, Neues zu erlernen. 

Henning SCHWARZKOPF 

 

Als in Hamburg und in Grasse zugelassener Anwalt mit Büros in der Hansestadt, Antibes und seit Kurzem in Monaco freut sich Henning Schwarzkopf, wieder ins Fürstentum zurückgekehrt zu sein, um alte und neue Freunde zu treffen, das Leben und die Vielseitigkeit an der Côte d´Azur zu genießen sowie seine Mandanten vor Ort mit rechtlichem Rat zur Verfügung zu stehen. 

 

Nach Ausbildung und Studium in Deutschland und in den USA, mehrere Jahre als Anwalt einer deutschen Kanzlei in Miami, Pendler zwischen Deutschland und Amerika, Syndikus einer schweizerischen Treuhandgesellschaft in Monaco und Gründungspartner von Beratungsgesellschaften in Hongkong und Singapur ist Henning Schwarzkopfs Lebensmittelpunkt nun wieder am Mittelmeer geworden.

 

Als Hochseesegler und Mitglied deNorddeutschen Regatta Vereins in Hamburg und des Gustavia Yacht Clubs in St. Barth hat er an zahlreichen Regatten in Europa, den USA und der Karibik teilgenommen, so dass er sich über jedes Mitsegelangebot freut. Er ist CAI Mitglied seit 2018.